Rentenzuschußkasse der ehemaligen Überlandwerk Unterfranken AG

Rentenzuschußkasse der ehemaligen Überlandwerk Unterfranken Aktiengesellschaft 
Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit

Die Rentenzuschußkasse der ehemaligen Überlandwerk Unterfranken Aktiengesellschaft (RZK ÜWU oder Kasse) ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Sie hat ihren Sitz in Würzburg. Die Kasse besteht seit Inkrafttreten der ersten genehmigten Satzung am 01.07.1935. Sie ist seit dem 01.01.2001 geschlossen. Im Sinne des Versicherungsaufsichtsgesetzes (VAG) ist sie ein kleinerer Versicherungsverein. Der Geschäftsbetrieb der Kasse untersteht der Aufsicht der Regierung von Mittelfranken (Reg.MFR).

Die Kasse hat die Aufgabe, Alters- und Erwerbsminderungsrenten an die Betriebsange­hörigen oder ehemaligen Betriebsangehörigen der ehemaligen Überlandwerk Unterfranken AG (ÜWU) und Hinterbliebenenrenten an deren versorgungsberechtigte Hinterbliebene zu gewähren.

Entsprechend der betrieblichen Altersversorgung bei der ehemaligen Überlandwerk Unterfranken AG besteht die betriebliche Versorgung aus:

  • den Renten der RZK ÜWU nach Maßgabe der Kassensatzung und der Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) und
  • der Zusatzversorgung der ehemaligen ÜWU.

Laufende Zuwendungen an die Kasse sind von den Trägerunternehmen nicht zu ent­richten.

Die Renten der RZK ÜWU werden, soweit sie nicht ausschließlich auf Beiträgen der Kassenmitglieder beruhen, auf die betriebliche Versorgung angerechnet. Der aus Beiträgen finanzierte Anteil der Renten und Anwartschaften beträgt 29 % gemäß § 4 Abs. 2 der Allge­meinen Versicherungsbedingungen (AVB).

Da die RZK ÜWU eine geschlossene Kasse ist, ist seitdem ein Rückgang der Mitglieder­anzahl sowie eine Verschiebung des Verhältnisses zwischen Anwärtern und Leistungsemp­fängern zu verzeichnen.

Die RZK ÜWU hat kein eigenes Personal, die Organe der Kasse sind satzungsgemäß besetzt und Bevollmächtigte wurden bestellt. Zur Abwicklung ihres Geschäftsbetriebs hat die RZK ÜWU Geschäftsbesorgungsverträge mit der E.ON SE (Asset Management und Corporate Audit) und der Energie-Pensions-Management GmbH (EPM) (alle Verwaltungs- und Dientstleistungsfunktionen) abgeschlossen.

Ihren Geschäftsbetrieb übt die Kasse durch Mitarbeiter der Geschäftsbesorger EPM, E.ON SE und E.ON Invest in deren Geschäftsräumen in Hannover, Essen und Grünwald aus.

Menü